Telepolis-Artikel: „Das ‚Twitter-Mädchen‘ im Syrienkrieg“

Telepolis-Artikel: „Das ‚Twitter-Mädchen‘ im Syrienkrieg“ vom 08.05.2017. Weiter zur Originalnachricht…

Warum ist das Good News?

Ein Blogger überführt das Magazin der Stern der Verbreitung von Fake-News über ein angebliches siebenjähriges syrisches Kind, das in perfektem Englisch auf Twitter über die Gräueltaten des Krieges in Aleppo berichtet und die USA um Hilfe bittet, und wird prompt von der Redaktion des Blattes verklagt.

Dies ist ein weiteres Beispiel, wie Leitmedien reagieren, wenn sie entlarvt werden. Die Einschüchterung von Kritikern mit teuren Gerichtsverfahren zeigt, wie unglaubwürdig die offizielle Berichterstattung mittlerweile geworden ist.

Äußerst lesenswert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.