KenFM-Interview: „Boxenstopp: Klaus-Jürgen Bruder zum NGFP Kongress ‚Gesellschaftliche Spaltungen'“

KenFM-Interview: „Boxenstopp: Klaus-Jürgen Bruder zum NGFP Kongress ‚Gesellschaftliche Spaltungen'“ vom 06.03.2017. Weiter zur Originalnachricht…

Warum ist das Good News?

Das Interview mit dem Psychologen und Psychoanalytiker Klaus-Jürgen Bruder gibt Einblicke in die Abhängigkeit von Bürgern von Interpretationen des Weltgeschehens und die dadurch entstehende prinzipielle Steuerbarkeit durch die Medien. Er sieht den Grund für das Aufkommen der neuen rechten Bewegungen in Deutschland nicht in der Flüchtlingskrise, sondern in der Ungleichheit und der Spaltung unserer Gesellschaft, zu welcher die Medien durch das Weglassen von relevanten Informationen wie die Auslöser der Flüchtlingswellen beitragen.

Thematisch zu diesem Beitrag passt gut das auch am 06.03.2017 auf Telepolis erschienene Interview mit dem Soziologen Robert Schmidt zum Mitwirken der Beherrschten zu der über sie ausgeübte Herrschaft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.