Zeit-Gastbeitrag: „Der Islam hat eine schlechte Presse“

Zeit-Gastbeitrag: „Der Islam hat eine schlechte Presse: Burkas und Bomben: Der Islam wird in den westlichen Medien oft negativ dargestellt. Das schürt die Islamfeindlichkeit in der Bevölkerung – und hilft dem Rechtspopulismus.“ Weiter zur Originalnachricht…

Warum ist das Bad News?

Eigentlich kann man sich das Lesen des Beitrages sparen. Mehr Information, als bereits im Titel vorhanden ist, wird man dort nicht finden. Was wie eine Selbstkritik der Medien klingt, ist keine. Denn das eigentliche Ziel der Diffamierung des Islams, an welcher die Zeit fleißig mitarbeitet, ist das hemmungslose Stürzen von Regimen, die militärische Besetzung und die Ausbeutung des Öls muslimischer Länder.

Wenn man sich die Geopolitik vorstellt wie ein Computer-Strategiespiel wie Warcraft oder Starcraft, dann weiß man mehr über die Hintergründe der tatsächlichen Vorgänge in der Welt, als wenn man Magazine wie die Zeit liest. Wer sich den Zugang zu den meisten Ressourcen sichert, kann die größte Armee aufbauen und unterhalten und damit den Rest der Welt beherrschen, um sich wiederum den Zugang zu weiteren Ressourcen zu sichern. Ein in sich logischer und geschlossener Kreislauf, denn im Spiel wie in der Wirklichkeit sind die Ressourcen und das Spielfeld begrenzt. Doch man kann die schiere Gier nach Öl und Weltbeherrschung in einer Demokratie dem eigenen Volk nicht als Kriegsgrund verkaufen. Schließlich haben freie und demokratische Menschen ein Bedürfnis nach Gerechtigkeit. Daher benötigt man einen gerechten Krieg und ein angemessenes Feindbild. Die Zeit sowie alle anderen deutschen Leitmedien machen sich zum Büttel der aggressiven Kriegslogik der westlichen „Wertegemeinschaft“ und schaffen tagtäglich dieses Feindbild, den bösen islamistischen Terrorismus, obwohl dieser erst durch die geheimdienstlichen und militärischen Interventionen des Westens in den muslimischen Ländern ausgelöst und gefördert worden ist.

Echte Medienkritik wäre die Frage, warum die Zeit nicht den Zusammenhang zwischen den militärischen Interventionen des Westens in muslimischen Ländern und das Aufkommen von Terrororganisationen wie Al-Qaida und Islamischer Staat thematisieren. Die Antwort auf diese Frage erhält man skurrilerweise in einer der ganz wenigen aufklärerischen Sendung in den Leitmedien Deutschlands, in der Satiresendung „Die Anstalt“ im ZDF, gegen die der Herausgeber der Zeit, Josef Joffe, erfolglos geklagt hat: https://www.youtube.com/watch?v=y_bmegfMyVI.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.